Willkommen in der Gemeinde Essingen (Württemberg)


Touristikmesse CMT in Stuttgart

Foto: Am Stand des oberen Remstals konnten sich die CMT-Besucherinnen und -Besucher von den Essinger Experten erklären lassen, wie man richtig Most presst.

Das obere Remstal hat auf der Stuttgarter Touristikmesse CMT am Dienstag, 17. Januar, seine Stärken präsentiert

(tm). Zauberhafte Wander- und Radfahr-Landschaften, ein reiches Geschichtserbe mit einmaligen,  historischen Bauten, lebendige und spannende Kultur, Entspannung pur in einer wundervollen Landschaft: Das obere Remstal von Lorch, über Schwäbisch Gmünd, Böbingen und Mögglingen bis zur Remsquelle bei Essingen zeigte am Dienstag, 17. Januar, auf der Touristik- und Urlaubsmesse CMT in Stuttgart die besonderen Reize und Stärke dieses Landschaftsraums. Besonderes Glanzlicht am Stand des Remstals war dabei das Schau-Mostpressen des Dorfmuseums Essingen. Außerdem gab es für die CMT-Besucherinnen und Besucher mit Informationen und ein paar Schmankerl gut gefüllte  „Überraschungstüten“ zum Thema Wandern der Urlaubsregion „zwischen Wald und Alb“, in der sich auch die Gemeinden des oberen Remstals engagieren. Am Stand der Stadt Schwäbisch Gmünd - auf der CMT direkt neben der Remstal-Präsentation - stand ebenfalls das Thema Regionalität und Obst aus der Heimat im Zentrum: zwei Streuobst-Guides des Streuobstzentrums im Landschaftspark Himmelsgarten zeigten mit Quittensaft und Quitten-Schnitten, welche Leckereien man aus dem heimischen Streuobst zaubern kann. Die Urlaubs- und Touristikmesse CMT in der Messe Stuttgart geht noch bis diesen Sonntag. Schwäbisch Gmünd, das Remstal und das Stauferland laden dabei in Halle 6 die Gäste zu einer kleinen Stippvisite ein.     


Remstal Gartenschau 2019

Es ist soweit! Der Film „Remstal Gartenschau 2019 – der unendliche Garten“  ist nun auf unserer Facebook-Seite online (hier) und wurde auch auf YouTube veröffentlicht (hier)! Wir freuen uns sehr, wenn Sie den Beitrag liken, teilen, kommentieren! So erreichen wir alle gemeinsam viele, viele Menschen und machen schon heute Lust auf unsere Remstal Gartenschau 2019!


Öffentliche Ausschreibung

Ausschreibung von Tief-, Straßen-und Rohrleitungsbauarbeiten
Die Gemeinde Essingen schreibt folgende Baumaßnahme auf der Grundlage der VOB und nach den Bestimmungen des Kommunalen Vergabehandbuches für Baden-Württemberg öffentlich zur Vergabe aus:
Sanierung Theußenbergweg zwischen Lindensteige und Pfarrgartenstraße
weitere Informationen finden Sie hier: (217,2 KiB)


Öffentliche Ausschreibung

Ausschreibung von Straßenumbauten im GE „Dauerwang I“ – 2.BA, nördlicher Kreisverkehr
Der Zweckverband Dauerwang schreibt folgende Baumaßnahme auf der Grundlage der VOB und nach den Bestimmungen des Kommunalen Vergabehandbuches für Baden-Württemberg öffentlich zur Vergabe aus:
Straßenumbauten im GE „Dauerwang I“ – 2.BA, nördlicher Kreisverkehr
weiter Informationen finden Sie hier: (130,4 KiB)


Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche BekanntmachungBebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan „Gewerbegebiet Stockert, 1. Änderung“, Gemarkung Essingen öffentliche Auslegung des Entwurfs Der Gemeinderat der Gemeinde Essingen hat am 30.06.2016 in öffentlicher Sitzung beschlossen hat, für den Bereich „Gewerbegebiet Stockert, 1. Änderung“ einen Bebauungsplan aufzustellen.
 
Nachdem die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange abgeschlossen war, hat der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am 15.12.2016 die eingegangenen Stellungnahmen behandelt.
 
Er hat den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan entsprechend dem Planentwurf vom 28.11.2016 geändert und diesen Planentwurf gebilligt. Er hat darüber hinaus beschlossen, den Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan „Gewerbegebiet Stockert, 1. Änderung“ nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.
 
Das Plangebiet „Gewerbegebiet Stockert, 1. Änderung“ liegt zwischen dem Hauptort Essingen und dem nördlichen Gewerbeareal an der Bundesstraße B 29. Es beinhaltet Flächen des bisherigen Bebauungsplans „Stockert“ mit Arrondierungen sowie Teilflächen aus der Planfeststellung „Neu- und Ausbau der B 29 Essingen-Aalen“ im Bereich der Zu- und Abfahrt nach Essingen insbesondere mit dem Bauwerk BW 2 und den Rampen D, E, F und G.
 
Räumlicher Geltungsbereich
Das geplante Plangebiet umfasst eine Fläche von ca. 15,25 ha und umfasst die Flurstücke mit den Nummern 1125/4, 1126, 1127, 1128, 1129, 1130, 1131, 1158, 1159, 1159/1, 1231, 1232, 1232/1, 1233, 1257, 1258, 1258/1, 1259, 1259/1, 1260/1, 1261, 1262, 1262/1, 1262/2, 1264, 1265, 1266/1, 1266/2, 1266/5, 1266/6, 1266/7, 1266/8, 1267/1, 1267/2 (Benzstraße), 1268/1, 1269/1 (Daimlerstraße), 1272/1, 1303, 1305, 1305/4, 1306, 1307, 1307/1, sowie Teilbereiche der Flurstücke 1054/17, 1106 (L 1080), 1118, 1121 (B 29), 1123 (Bahn), 1123/4, 1142/1, 1144, 1145, 1148 (Weg), 1151, 1152, 1153, 1154, 1155, 1156, 1157, 1159/6, 1159/7, 1160, 1161, 1192 (Weg), 1194/1 (Weg), 1196, 1848 (L 1165), 1250, 1252, 1252/1, 1255, 1266 (Weg), 1299 (Weg), 1304, 1308 der Gemarkung Essingen.
 
Grenzen des räumlichen Geltungsbereichs
Der Geltungsbereich wird wie folgt begrenzt: Im Westen durch die Flurstücke 1054/14, 1121 (B29), 1123 (Bahn), 1142/1, 1143, 1148 (Weg), 1151, 1157, 1159/6, 1162, 1192 (Weg), 1194/1, 1250.
Im Norden durch die Flurstücke 1040 (Bahn), 1054/17, 1118, 1121 (B29), 1123 (Bahn), 1123/4, 1106 (L 1080), 1266/3, 1299, 1303, 1304, 1308, 1848.
Im Osten durch die Flurstücke 1121 (B29), 1123 (Bahn), 1196, 1252, 1252/1, 1253/1, 1254, 1255, 1266 (Weg), 1270, 1272, 1277/1, 1266/3, 1318/1.
Im Süden durch die Flurstücke 1144, 1145, 1147, 1149, 1150, 1151, 1152, 1153, 1154, 1155, 1156, 1157, 1159/6, 1194, 1194/1, 1196/5, 1848 (L 1165), 1230, 1253, 1255, 1274/1.
Der Geltungsbereich ist im Einzelnen durch das entsprechende Planzeichen im Lageplan (Entwurfsplanung vom 28.11.2016) begrenzt.

Der Entwurf des Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan „Gewerbegebiet Stockert, 1. Änderung“ (mit Plandatum vom 28.11.2016 – erstellt vom Planungsbüro Stadtlandingenieure, Ellwangen) wird von

 Montag, 02. Januar 2017 bis Freitag, 03.Februar 2017 (je einschließlich) beim Bürgermeisteramt Essingen, Rathausgasse 9, 73457 Essingen, im Foyer des Rathauses (Erdgeschoss) während der Dienststunden (Montag bis Freitag, 8.15 bis 12 Uhr und Montag bis Mittwoch, 14 bis 16 Uhr, Donnerstag 14 bis 18 Uhr) öffentlich ausgelegt:
 
Bebauungsplanentwurf vom 28.11.2016 mit                                              
•           zeichnerischem Teil / Lageplan (vom 28.11.2016)
•           planungsrechtlichen Festsetzungen / örtlichen Bauvorschriften (vom 28.11.2016)
•           Begründung mit Umweltbericht (vom 28.11.2016)
•           Schalltechn. Untersuchungen (vom 25.11.2016)
 
Folgende Arten umweltbezogener Informationen liegen vor:
•           Umweltbericht mit Informationen zu Auswirkungen der Planung auf die Schutzgüter Tiere, Pflanzen, Boden, Wasser, Luft, Klima, Landschaftsbild, Mensch, Kultur- und Sachgüter, sowie die Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung
•           Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung
•           Schalltechnische Beurteilung
 
Die wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit nachfolgend aufgeführten Themen:
-           Auswirkungen für die umgebende Bebauung im Hinblick auf zusätzliche Emissionen
-           geol. Untergrund und bautechnisch relevante Auswirkungen sowie bereichsweise hoch anstehendes Grundwasser (möglicherweise betonaggressiv)
-           Betroffenheit schutzbedürftiger Bereiche für die Landwirtschaft / hochwertige Flächen (möglichst keine zusätzliche Inanspruchnahme int. Landwirtschaftlich genutzter Flächen für externe Ausgleichsmaßnahmen)
-           Erstellen einer Eingriffs-/Ausgleichsbilanz
-           Verlust von Biotopstrukturen (teilweise nach § 30 BNatSchG geschützt)
-           Ergänzungen zu Reptilien und Fledermäusen (falls erforderlich CEF-Maßnahmen)
-           Berücksichtigung/Ergänzung attraktiver Radwegverbindungen
 
Betroffene Schutzgüter:
Mensch, Tiere und Pflanzen (durch die Rodung von Feldgehölzen), Boden und Wasser (zu-sätzliche Versiegelung durch die Planung), Klima und Luft, Landschaft (Vergrößerung GE-Flächen, Verschiebung/Änderung Verkehrsflächen, Veränderung Emissionen). Der Ausgleich kann nicht vollständig im Bebauungsplangebiet „Gewerbegebiet Stockert, 1. Änderung“ erbracht werden. Als Ausgleichsmaßnahme direkt im Umfeld des Bebauungsplangebietes ist eine Bepflanzung vorgesehen. Diese schließt direkt südlich der privaten Grünflächen des be-stehenden Gewerbegebietes „Stockert“ an.
 
Während der Auslegungsfrist können Anregungen / Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Bürgermeisteramt Essingen in 73457 Essingen vorgebracht werden. Es wird gebeten, die volle Anschrift anzugeben.
Jedermann kann Einsicht in die ausgelegten Unterlagen nehmen und über ihren Inhalt Aus-kunft verlangen.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellung-nahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
 
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 VwGO un-zulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
 
 
Essingen, den 19. Dezember 2016
 
gez.
Hofer
Bürgermeister


Kunstausstellung im Rathaus

Wir freuen uns wieder eine Ausstellung im Essinger Rathaus präsentieren zu dürfen. Die Künstlerin Ina Linden aus Aalen zeigt eine Auswahl Ihrer Werke unter dem Motto „Lebensfreude“. Die Ausstellung ist bis 17.02.2017 geöffnet. Nähere Informationen finden sie hier: Flyer (2,986 MiB)    Homepage der Künstlerin


Mobilfunk-Immissionsgutachten

Das Mobilfunk-Immissionsgutachten des Umweltinstituts München e.V. finden Sie hier: Immissionsgutachten (7,348 MiB)


Aktuelle Mitteilungen

Seit 16. Januar 2017 ist Frau Sabrina Ott im Bereich der Ganztagsschulbetreuung an der Parkschule Essingen beschäftigt und verstärkt dieses Team. [..mehr]
Zu der am             Mittwoch, 25. Januar 2017, 19:00 Uhr im Rathaus Essingen, großer Sitzungssaal   stattfindenden Sitzung des Techn. Ausschusses ergeht herzliche Einladung. [..mehr]
Meldung vom 12.01.2017

Kreisputzete 2017

Bitte helfen Sie mit! [..mehr]
Meldung vom 12.01.2017

Verunreinigung durch Hunde

Appell an alle Hundehalter/Hundeführer (m/w) zur unverzüglichen Entfernung von Hundekot, auf  Gehwegen, Straßen, in Grün- und Erholungsanlagen oder in fremden Vorgärten [..mehr]
Seit Beginn des Schulbetriebs nach den Weihnachtsferien sind Frau Heidi Biehn und Frau Ilse Link im Bereich der Ganztagsschulbetreuung an der Parkschule Essingen beschäftigt. [..mehr]
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 17.12.2015 die Hebesätze der Grundsteuer A auf 365% und der Grundsteuer B auf 370% für das Kalenderjahr 2016 festgelegt. Gegenüber dem Vorjahr ergeben sich damit keine Hebesatzänderungen, so dass auf die allgemeine Zustellung von Grundsteuerbescheiden für das Veranlagungsjahr 2017 aus Kostengründen verzichtet wird.   Der Grundsteuerbescheid 2016 hat deshalb so lange Gültigkeit, bis eine Änderung eintritt. Der Grundsteuerbescheid 2016 ist Grundlage für die Zahlung der Grundsteuer zu den gesetzlichen Fälligkeitsterminen 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November eines jeden Jahres. [..mehr]
Meldung vom 16.12.2016

Integrationspaten-Kurs in Aalen

Was sind Integrationspaten? Viele Menschen aus fremden Ländern kommen in die Raumschaft Aalen. Wir möchten sie willkommen heißen und ihnen das Ankommen in unserer Stadt erleichtern. Integrationspaten helfen Einzelpersonen oder Familien sich in Aalen zurecht zu finden und begleiten sie in der ersten Zeit im Alltag. [..mehr]
Meldung vom 01.12.2016

Kunstausstellung im Essinger Rathaus

Im Rathaus Essingen findet wieder eine Kunstausstellung statt.   In diesem Jahr konnte die Künstlerin Ina Linden aus Aalen gewonnen werden. Vom 14.11.2016 bis 17.02.2017 zeigt sie unter dem Motto „Lebensfreude“ eine Auswahl Ihrer Werke. Am Freitag, 25.11.2016 wurde die Ausstellung um 18.30 Uhr im Rahmen einer Vernissage offiziell eröffnet. [..mehr]

Rathaus Lauterburg

Im Rathaus Lauterburg findet an folgenden Terminen von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr Bürger-meistersprechstunde im Amtszimmer statt:
Donnerstag, 12.01.2017


Remstal Gartenschau 2019

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zur Remstal Gartenschau 2019.  
Zur Homepage


Tagesmütter/-väter gesucht

Aufgrund der starken Nachfrage sucht der Verein P.A.T.E. e.V. in Zusammen-arbeit mit der Gemeinde Essingen Tagesmütter und -väter. Weitere Informationen (159,4 KiB).


Kulturinitiative

Die Kulturinitiative Schloss-Scheune Essingen e.V. bietet ein abwechslungsreiches Programm. [... mehr]